32. Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten in Deutschland

Am 2. Dezember 2016 fand unter Vorsitz der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf die 32. Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten in Deutschland statt.

Beraten wurden folgende Themen:

  • Schaffung von Transparenzgesetzen in Bund und Ländern
  • eine Geschäftsordnung der IFK

Die zur Beratung vorgesehenen Themen

  • Auswirkungen der EU-Datenschutzgrundverordnung auf das Informationsfreiheitsrecht
  • Vereinbarkeit der Personalunion von Datenschutz- und Informationsfreiheitsbeauftragten mit der EU-DSGVO
  • Informationszugang zu Originaldokumenten
  • Ausschluss von Informationszugangsrechten durch untergesetzliche Normen

wurden auf eine spätere Sitzung vertagt.

Die vollständige Tagesordnung finden Sie in den Konferenzdokumenten.

Hier finden Sie die Konferenzergebnisse: